Not Another Diet

Food - Fitness - Lifestyle
Hochzeits Diät
Beauty Ernährung Hochzeit Lifestyle Thoughts

Wedding Update – Warum ich keine Hochzeits Diät mache

Ich heirate, das hab ich ja jetzt nun schon ein paar mal erwähnt und es bereitet mir auch unfassbar große Freude, das in die Welt hinaus zu posaunen. Einfach weil ich mich sehr auf dieses Ereignis freue. Allerdings ist mir jetzt schon recht oft eine Frage begegnet, die mich ein wenig nervt und die ich nicht mehr hören kann. Die Frage lautet „Und bringst du dich noch in Form, machst du eine Hochzeits Diät?“.
… Äähh was? Nein, mache ich nicht.
Hin- und wieder kommt dann auch die Entgegnung „Naja, nötig hast du es ja eigentlich auch gar nicht.“ … hmm ja, Dankeschön.

Mal davon abgesehen, dass keine Frau gerne die Frage hört, ob sie eine Diät machen will. Was da mitschwingt ist ja schließlich, dass sie es irgendwie nötig hätte und nicht so die optimale Figur hat. Das trägt nicht grad zum Wohlbefinden bei.

Nun unterstelle ich meinem Gegenüber auch gar keine Boshaftigkeit. Wenn ich zum Beispiel nicht heiraten würde, sondern meinen Geburtstag feiern, dann hätte ich diese Frage garantiert nicht gehört. Ich habe diese Frage auch noch nie gehört, bevor ich in den Urlaub fliege oder bevor der Sommer kommt. Obwohl man sich ja auch gerne für diese Ereignisse in Form bringt.

Es ist viel mehr so, jeden Falls ist das mein Eindruck, das eine Diät zu den Hochzeitsvorbereitungen einfach mit dazu gehört. Man will ja schließlich gut aussehen und dafür muss man einfach auch eine Diät machen. So scheint es zumindest.

Hochzeits Diät

Ich mache keine Hochzeits Diät. Ich kann schon verstehen, wer eine machen will, weil man eben an diesem Tag toll aussehen möchte in seinem Kleid oder seinem Anzug. Alles gut, das kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich finde das nur einfach quatsch und es nervt mich, dass es anscheinend selbstverständlich ist, dass man für eine Hochzeit abnehmen muss. Selbst für mich, die 1,73 m groß ist und 58 Kilo wiegt.

Warum finde ich, dass das Quatsch ist?

1. Diäten machen unleidlich

Diäten erfordern Disziplin, denn meistens darf man bestimmte Dinge nicht essen oder nur in einem bestimmten Maß. Man entzieht dem Körper irgendetwas, wovon man meistens nicht allzu gute Laune bekommt. Man ist gestresst und unleidlich. Und wenn ihr irgendetwas zur Zeit der Hochzeitsplanung nicht braucht, dann ist es zusätzlicher Stress. Denn die Planung ist nicht immer nur „total toll“.

2. Dein Kleid passt nicht mehr

Wenn dir Punkt 1 noch nicht einleuchtet, dann vielleicht Punkt 2: In der Regel schaust du nach einem Kleid schon Monate vor deiner Hochzeit. Denn meistens wird es vom Shop noch einmal in einer anderen Größe bestellt und so oder so von der Schneiderin nach deinem Maß angepasst. Es soll schließlich sitzen, wie angegossen.

Blöd ist es dann nur, wenn du in den Monaten dazwischen ein paar Kilo purzeln lässt. Denn dann passt dein Kleid nicht mehr. Wenn du Glück hast kannst du natürlich nochmal die Schneiderin ranlassen, das kostet aber nochmals Zeit und Geld.

3. Er liebt dich so, wie du bist

Er hat dir einen Antrag gemacht oder du ihm und er hat ja gesagt. Er liebt dich. Er will dich genau so haben wie du bist. Fertig aus.

Hochzeits Diät

4. Änder dich nicht für einen Tag

Ich müsste lügen, wenn ich sage, dass ich mich immer in meinem Körper wohlfühlen. Das ist nicht so, ich denke auch manchmal, dass die 2 Kilo wieder runter müssen oder ich gerne ein wenig knackiger wäre, ja. Das nehme ich dann auch in Angriff, aber nicht für einen Tag, nicht für ein Ereignis, sondern dauerhaft. Denn was ist denn nach diesem einen Tag. Danach geht sich alles wieder so weiter, wie gehabt. Was nützt es dir dann, dass du am Tag deiner Hochzeit 5 Kilo weniger gewogen hast? Wenn du etwas ändern möchtest, muss du es nachhaltig machen. Nur dann macht eine Ernährungsumstellung auch Sinn.

5. Es gibt Kleider für jede Figur

Egal was für eine Figur, jede Frau wird ihr Kleid finden und bezaubernd aussehen. Dazu gibt es Fachgeschäfte und fachkundige Verkäuferinnen. Die meisten Kleider kaschieren eh Problemzonen und heben die weiblichen Vorzüge hervor. Wen interessiert, ob du am Po 2 cm zu viel hast, wenn dein Kleid lang ist. Was solls. Bautkleider sind weiblich und egal was du trägst, an deiner Hochzeit wird keine andere Frau so schön sein, wie du.

Fazit Hochzeits Diät

Generell halte ich nicht viel von klassischen Diäten. Du gefällst dir nicht in deinem Körper? Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Möglichkeit 1: lerne dich selbst zu lieben. Möglichkeit 2: Verändere deine Ernährung und deinen Lifestyle und zwar grundsätzlich, nicht nur bis Tag X.

Was denkt ihr zu dem Thema Hochzeits Diät? Wie war das bei eurer eigenen Hochzeit? Kam die Frage bei euch auch auf? Ich bin ganz gespannt, was ihr zu berichten habt. 🙂

Xoxo,

Cati

Hochzeits Diät
Wedding Update – Warum ich keine Hochzeits Diät mache

1 Kommentar

  1. Liebe Cati,

    danke für diesen Beitrag und diese Worte. Ich bin auch deiner Meinung und versteh auch immer diese Hochzeits-Diäten nicht. Warum für einen Tag sich verändern? Wenn man an der Figur schrauben möchte, sollte man sich einfach langfristig auf eine gesunde und ausgewogenen Ernährung umstellen und nicht seinen Körper einer stressigen Zeit vor der Hochzeit aussetzten. Das traurige ist ja auch, dass die meisten dann nach der Feier, wieder ins alte Muster fallen, was am Ende noch mehr Frustration bewirkt, da mann dann ja wieder das ganze Gewicht, dass man mühselig verloren hat, drauf hat. Also lieber einfach so bleiben wie man ist, weil wie du schon sagt, so liebt er dich, oder aber auf langfristige Sicht etwas ändern.

    Liebe Grüße
    Elina von http://bareminds.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.