Not Another Diet

Food - Fitness - Lifestyle
Nicecream ohne Zucker
Alle Rezepte Featured Paleo Rezepte Süßes Vegetarisch

Eiscreme ohne schlechtes Gewissen – Nicecream

Juhu der Winter ist vorbei, so langsam kommt die Sonne raus und die Lust auf was kühles Süßes steigt – Zeit für Flip Flops, Zeit für Kleider, Zeit für Nicecream. Woher kommt aber überhaupt diese Name? Er setzt sich zusammen aus „Nice“ und „Icecream“ – Nicecream. Ein nette Eis also. 🙂

Die Grundzutat aller Nicecream Rezepte ist eine Banane. Genau genommen eine gefrorene Banane. Die kann man dann mit all möglichen Obst mischen. Das Schöne ist, dass es schnell zubereitet ist und ohne Zucker und Milch auskommt. Klingt ganz gut oder?

Es lohnt sich also im Sommer immer eine reife gefrorene Banane im Tiefkühlschrank zu haben, dann habt ihr nämlich in null Komma nichts eine leckere Nicecream gerzaubert. Was ihr noch braucht, ist ein starker Mixer, der ohne Mühe gefrorenes Obst zu einer feinen Cream mixen kann. Wenn ihr beim Mixen Schwierigkeiten habt, weil euer Mixer oder Zauberstab nicht stark genug ist, dann gib ein wenig Wasser oder Pflanzenmilch hinzu, das erleichtert die Arbeit.

Eines meiner Lieblings Rezepte für nettes Eis ist dieses hier mit Rhabarber und Erdbeeren – ich liebe diese Süß-Saure Kombination. Sowie so stehe ich auf alles, was irgendwie Rhabarber beinhaltet.

Was sind eure Lieblings Nicecream Variationen? Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen.

Nicecream Erdbeeren Rhabarber
Nicecream Erdbeeren Rhabarber

Zutaten

1 reife Banane
250 gr. Erdbeeren
50 gr. Rhabarber (1-2 Stangen)

Zubereitung Erdbeer Rhabarber Nicecream

Als erstes musst du die Banane in Scheiben schneiden, die Scheiben in einen Gefrierbeutel geben und in den Tiefkühler für ca. 4 Stunden packen. Am besten du machst das auch mit den Erdbeeren, dann bekommst du eine richtig schöne Eiscreme Konsistenz. Oder du nimmst gleich gefrorene Beeren. Den Rhabarber wäscht du, schälst ihn und schneidest ihn danach ebenfalls in kleine Stücke. Der Rest ist einfach: Alles in einen Mixer geben und gut miteinander vermengen. Fertig.

Lass es dir schmecken!

Cati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.