Not Another Diet

Food - Fitness - Lifestyle
Eiweiß Frühstücks Bowl
Alle Rezepte Featured Frühstück Rezepte

Eiweiß Power Frühstücks-Bowl

Iss dich fit mit dieser kleinen Energiebombe von Frühstücks Bowl. Ohne viel Stress und innerhalb von 10 Minuten hast du dir ein leckeres Frühstück gezaubert. Denn nichts ist wichtiger als ein guter Start in den Tag und dafür ist ein schmackhaftes Frühstück Pflicht.

Oft höre ich, dass die Leute für ein Frühstück keine Zeit haben, weil sie zur Arbeit müssen. Sie würden nur einen Kaffee schaffen…maximal. Da beginnt der Tag doch schon mit Stress und nicht zu vergessen: mit einem knurrenden Magen auf den Weg zur Arbeit. 15 Minuten eher aufstehen, sich hinsetzen, essen und ganz bewusst in den Tag starten, finde ich dagegen wesentlich besser. Falls du das bisher noch nicht probiert hast… Versuchs doch mal! Mit diesem Rezept hast du die in ratzfatz einen leckeren Starter gezaubert. 🙂

Eiweiß Frühstücks Bowl
Eiweiß Frühstücks Bowl

Zutaten für eine Portion

2 EL Cashewnüsse
2 EL Paranüsse
1 EL Kürbiskerne
1 EL Sonnenblumkerne
3 Erdbeeren
ein paar Blaubeeren
125 gr. Quark
4 EL Joghurt
1 EL Honig
4 Blätter Minze

Zubereitung Eiweiß Power Frühstücks Bowl

Als erstes vermischt du den Quark mit dem Joghurt in einer Schüssel. Dann bereitest du die Erdbeeren zu, in dem du sie wäschst, das Grün entfernst und sie in Spalten schneidest. Nun die Minzblätter hacken und mit den anderen Sachen erst einmal beiseite stellen.

Danach zerbröselst du alle größeren Nüsse ein wenig in der Hand oder du zerhackst sie auf einem Holzbrett (Vorsicht: nicht zu klein). Für das Anbraten der Nüsse brauchst du eigentlich keine Öl oder Butter, da sie von Natur aus ja schon aus Fett bestehen. Ich brate sie aber trotzdem gerne in Butter an, es schmeckt einfach besser.

Wenn alles schon ein wenig brutzelt, gib den Honig hinzu und brate die Nüsse weiter an. Alles immer wieder gut umrühren und wenn die Nüsse braun sind, die Pfanne vom Herd nehmen.

Jetzt musst du nur noch alles in einer Bowl anrichten. fertig!

Hinweis: Für meine Frühstücksbowl habe ich laktosefreien Quark und Joghurt verwendet. Die Produkte sind schon von sich aus ein wenig süßer als „normale“ Milchprodukte (Mehr Infos hier). Sollte dir deine Bowl nicht süß genug sein, gib einwach noch ein wenig Honig dazu.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.